Akupunktur

Die Akupunktur als Reflextherapie kann als Körper-Akupunktur oder als Ohr-Akupunktur durchgeführt werden. Sie beruht in dieser Hinsicht auf ähnlichen Grundlagen wie der Akupressur oder der Fußreflexzonenmassage. Sie kann je nach Bedarf ergänzt werden durch die Gabe von pflanzlichen oder homöopathische Arzneimitteln oder orthomolekularen Substanzen.

Akupunktur betrachten den Körper des Menschen als Ganzes in einem fließenden System. Störungen dieses Systems können mit Hilfe der Akupunktur durch Dämpfung oder Stimulation beseitigt werden.

AKUPUNKTUR stimuliert die Produktion von körpereigenen Substanzen, die u.a. eine schmerzlindernde Wirkung besitzen.

Da die Akupunktur eine positive Wirkung bei ca. 65 % aller Menschen zeigt, ist sie ein sehr gutes Mittel zur Behandlung von Erkrankungen allein OHNE chemische Mittel oder als Ergänzung zur traditionellen Therapie.

Die AKUPUNKTUR selbst ist nahezu schmerzlos und nebenwirkungsfrei, da die Nadeln sehr dünn sind und nicht tief eingestochen werden.

Angewendet wird die Akupunktur im Bereich der Orthopädie besonders:

  • bei akuten und chronischen Schmerzen der Wirbelsäule
  • bei Arthrosen
  • bei Kopfschmerzen und Migräne
  • bei Weichteilrheuma
  • bei Überlastungs- und Reizzuständen von Sehnen und Gelenken
  • bei Achillessehnenveränderungen
  • bei Durchblutungsstörungen
  • bei chronischem Ermüdungssyndrom
  • bei Darmerkrankungen in Verbindung mit Arthritis
  • bei Hauterkrankungen